Entwicklung


Die Tragzeit von Mittelhamstern beträgt 16 Tage.

 

Die Jungen kommen ohne Fell und mit geschlossenen Augen zur Welt. Sie sind bei der Geburt nur 2 bis 4 cm groß und wiegen um die 2 Gramm. In den ersten 10 Tagen sind sie voll und ganz auf ihre Mutter angewiesen, die sie säugt, putzt und wärmt. Sie verfügen noch über keine eigene Körperwärme. In dieser Zeit darf man sie auch keinesfalls anfassen oder das Nest säubern. Die Hamstermamas kümmern sich schon darum, dass dort alles seine Ordnung hat.

 

Ab dem 2. Tag beginnt sich ihre noch nackte Haut zu färben und man kann die zukünftigen Farben erahnen. Sie liegen alle noch auf dem Rücken, damit sie immer in der richtigen Position sind, um an die Milchbar zu kommen, sobald sie wieder ins Nest kommt. Auch jetzt muss man das Nest und die Kleinen in Ruhe lassen und jede Störung vermeiden!

 

Mit 8 Tagen sind sie schon leicht behaart, wie kleine Pfirsiche, und die Farben sind immer besser zu erkennen.

Ab Tag 10 können sie schon kleinere Ausflüge außerhalb des Nestes unternehmen. Sie sind dann zwar noch blind, finden sich jedoch mit ihrem Geruchssinn sehr gut zurecht und finden immer wieder zurück ins Häuschen, falls Mama sie nicht vorher erwischt und zurück trägt.

 

Zwischen Tag 14 und 17 öffnen sie ihre Augen, das Fell ist bereits schön gewachsen und sie sind sehr aktiv. Sie spielen und balgen miteinander und schauen sich nun sehr viel von ihrer Mutter ab. Von ihr lernen sie das Hamstern, das benutzen einer Hamstertoilette und vieles mehr. Auch den Kontakt zum Menschen schauen sie sich bei ihr ab. Daher ist es so wichtig nur mit zutraulichen Weibchen zu züchten, denn auch nur dann wird der Nachwuchs eben so Menschen bezogen.

 

 

Mit 22 Tagen sind sie bereits fertige kleine Hamsterchen. Sie können allein essen, sich frei im Gehege bewegen und putzen sich selber. Jedoch benötigen sie immer noch die Nähe ihrer Geschwister und der Mutter, die sie meist immer noch säugt.

In der vierten Woche tritt die Geschlechtsreife ein und die männlichen müssen von den weiblichen Hamsterkindern und ihrer Mutter getrennt werden.

 

Mit einem Alter von 6 bis 7 Wochen, sind sie soweit ihre zukünftigen Körnergeber kennen zu lernen und in ihr eigenes schönes Gehege umzuziehen. Sobald sie ein entsprechendes Gewicht haben, dürfen sie ausziehen.